Evangelisation

Der andere Jesus

Diese Zusammenstellung einiger Lehren über Jesus macht deutlich, wie erschreckend die Verfälschung des biblischen und wahren Jesus Christus mit oft ganz unverfänglichen Worten ist. Daraus erwächst fast zwingend die Einsicht, dass nicht jeder, der den Namen des Herrn in den Mund nimmt, auch zwangsläufig vom echten Jesus redet bzw. von ihm beauftragt ist. Man kann sich vor all dem letztlich nur schützen und bewahren, wenn man den echten Jesus, so wie er uns in der Heiligen Schrift vorgestellt wird, immer besser kennenlernt – und zwar auf die einzige Weise, die legitim ist – durch das von Gott geoffenbarte Wort, die Bibel.

Evangelisation im Dialog – Menschen zu Jesus führen

Wie kann man heute überzeugend von Jesus reden – und dies in einer Zeit, die nicht mehr an die Wahrheit glaubt? Bis es zu einer Entscheidung für Jesus kommt, ist es oft ein langer Weg. Deshalb brauchen wir, so David Geisler, eine Art der „Vor-Evangelisation“, um „den Boden in den Köpfen und Herzen der Menschen zu bearbeiten, sodass sie eher bereit sind, die Wahrheit anzuhören“. Es ist eine Wegbereitung für die eigentliche Evangelisation, so wie Johannes der Täufer den Weg für Jesus bereitet hat. Dazu müssen wir lernen, in längeren Zeiträumen und in kleineren Schritten zu denken.

Kreuz ist Trumpf

Wir sollen und wollen aktuell sein und ins pralle Menschenleben hineinsprechen. Das können wir am besten dadurch erreichen, dass wir das Wort vom Kreuz des Jesus Christus verkünden. Das ist Gottes Kraft und Gottes Weisheit. Natürlich weiß ich, dass diese Botschaft auch heute wie schon zur Zeit des Paulus von vielen Hörern als skandalöses dummes Zeug abgelehnt wird. Trotzdem: Kreuz ist Trumpf. Warum?

Von Pionieren des Glaubens lernen: Werner Heukelbach

Das Ziel war immer wieder das gleiche: „Seelen für Jesus und nur für Jesus zu gewinnen.“ Das steht Werner Heukelbach stets vor Augen, nachdem er sich für ein Leben mit Jesus Christus entschieden hat. „Es kann keinen Gott geben.“ Werner Heukelbach wird 1898 als eines von acht Geschwistern geboren. Schon früh muss er im elterlichen Haus anpacken. Mit 13 Jahren arbeitet er halbe Tage in einer Textilfabrik, weil der Lohn seines Vaters nicht ausreicht. Mit 15 Jahren ist er in einem Steinbruch beschäftigt, als 16-Jähriger geht er mit Erlaubnis seiner Eltern zur Deutschen Reichsbahn.

Die erste Gemeinde

Aus den Berichten der Apostelgeschichte über das Pfingstereignis wird deutlich: Die erste Gemeinde war ein Prototyp! Mit ihr begann etwas völlig Neues. Die erste Gemeinde kam durch die unmittelbare und ungeschmälerte Wirkung des Heiligen Geistes zustande: Er rief sie ins Leben. Sie entsprach in ihrem Leben, ihrem Reden, ihrem Tun in sehr starker Weise dem Willen und dem Wesen Gottes. Sie wies alle Kennzeichen auf, die eine geistlich gesunde Gemeinde nach dem Willen Gottes haben soll. Sie war Gemeinde nach dem Herzen Gottes.

Gemeindegründungs-Tage 2019

THEMA: Bewährtes und Neues – Gemeindegründungspraktiker denken nach Download: Flyer Gemeindegründungstage 2019 – Programm + Anmeldung   22.-23.11.2019 im Flensunger Hof / Mücke: Zwei Tage Gemeindegründungs-Impulse für jeden, der aktuell Gemeinde gründet oder sich einfach für das Thema interessiert. Letztes Jahr waren wir mit rund 25 Personen zusammen und haben das gemeinsame Nachdenken und die offenen persönlichen Gespräche sehr genossen! Dieses Jahr teilen Erwin Keck und Erik Zeutzheim Erfahrungen aus 40 Jahren Gemeindegründungsarbeiten im Allgäu und in Oberschwaben. Beide sind Ehemänner und Väter, haben keinen langweiligen Berufsalltag und sind nebenher noch in Gemeindegründung und -leitung aktiv.

Panoramatag Memmingen 2019

Blickrichtung Heimat: Christus in Deutschland bezeugen Unter diesem Motto stehen die Freundestreffen im Jahr 2019 – die Panoramatage. Es gibt ein „Panorama an Möglichkeiten“, wie wir Nachbarn, Freunde und Kollegen mit der Guten Nachricht erreichen können. In Vorträgen und Seminaren stellen wir Ihnen einige davon vor. Außerdem haben Sie Gelegenheit, Menschen mit dem gleichen Anliegen aus Ihrer Region kennenzulernen. Die Mitarbeiter des Werks freuen sich darauf, mit Ihnen ins Gespräch zu kommen. Parallel zum Panoramatag findet der „Doppeldeckertag“ statt: ein abwechslungsreiches Programm für Kinder zwischen 5 und 13 Jahren. Wann? 14.

Panoramatag Gunzenhausen 2019

Blickrichtung Heimat: Christus in Deutschland bezeugen Unter diesem Motto stehen die Freundestreffen im Jahr 2019 – die Panoramatage. Es gibt ein „Panorama an Möglichkeiten“, wie wir Nachbarn, Freunde und Kollegen mit der Guten Nachricht erreichen können. In Vorträgen und Seminaren stellen wir Ihnen einige davon vor. Außerdem haben Sie Gelegenheit, Menschen mit dem gleichen Anliegen aus Ihrer Region kennenzulernen. Die Mitarbeiter des Werks freuen sich darauf, mit Ihnen ins Gespräch zu kommen. Parallel zum Panoramatag findet der „Doppeldeckertag“ statt: ein abwechslungsreiches Programm für Kinder zwischen 5 und 13 Jahren. Wann? 6.

Panoramatag Gießen 2019

Blickrichtung Heimat: Christus in Deutschland bezeugen Unter diesem Motto stehen die Freundestreffen im Jahr 2019 – die Panoramatage. Es gibt ein „Panorama an Möglichkeiten“, wie wir Nachbarn, Freunde und Kollegen mit der Guten Nachricht erreichen können. In Vorträgen und Seminaren stellen wir Ihnen einige davon vor. Außerdem haben Sie Gelegenheit, Menschen mit dem gleichen Anliegen aus Ihrer Region kennenzulernen. Die Mitarbeiter des Werks freuen sich darauf, mit Ihnen ins Gespräch zu kommen. Parallel zum Panoramatag findet der „Doppeldeckertag“ statt: ein abwechslungsreiches Programm für Kinder zwischen 5 und 13 Jahren. Wann? 25.

Panoramatag CH-Schaffhausen 2019

Blickrichtung Heimat: Christus in Deutschland bezeugen Unter diesem Motto stehen die Freundestreffen im Jahr 2019 – die Panoramatage. Es gibt ein „Panorama an Möglichkeiten“, wie wir Nachbarn, Freunde und Kollegen mit der Guten Nachricht erreichen können. In Vorträgen und Seminaren stellen wir Ihnen einige davon vor. Außerdem haben Sie Gelegenheit, Menschen mit dem gleichen Anliegen aus Ihrer Region kennenzulernen. Die Mitarbeiter des Werks freuen sich darauf, mit Ihnen ins Gespräch zu kommen. Parallel zum Panoramatag findet der „Doppeldeckertag“ statt: ein abwechslungsreiches Programm für Kinder zwischen 5 und 13 Jahren. Wann? 7.