Medientipps

Uwe Kreische (Rempesgrün):

Vom Beten: Eine kleine Schule des Gebets

Dieses Buch hat mir neu die Wichtigkeit des Gebets deutlich gemacht. Man merkt, dass der Autor ein Beter ist, denn er kennt nicht nur alle Gebets-Hindernisse, sondern gibt auch Hilfen, wie wir sie mit Gottes Hilfe bewältigen können. weiterlesen…

Stefan Träger (Mücke):

Schluss mit Halbheiten

Viele Christen scheinen sich mit ihrem Christsein abzumühen – es ist ihnen eher eine Last als Befreiung, eher Forderung als Erfahrung. Wenn unser Glaube nicht ansteckend ist und wir ihn aus Zwang leben, ist etwas in Schieflage geraten. weiterlesen…

Wolfgang Seit (Bad Kissingen):

Der unbekannte Jesus

Wir denken vermutlich alle, dass wir Jesus gut kennen, aber ist das wirklich so? Haben wir vielleicht ein Bild von ihm, das gar nicht der Wahrheit entspricht? Philip Yancey nimmt den Leser mit auf eine spannende Reise, auf der man Seiten von Jesus kennen lernt, die man so vielleicht nicht kannte. weiterlesen…

Ortwin Vedder (Morsbach):

Die große Scheidung

Zum großen Thema der Prädestination und des freien Willen des Menschen war mir persönlich das Buch von C.S.Lewis „Die große Scheidung“ sehr hilfreich. Es macht einleuchtend deutlich, dass zwischen unseren drei Dimensionen und Gottes ewiger zeitloser Dimension diese Fragen für uns nicht eindeutig logisch erklärbar sind … weil wir in unserem zeitlichen Denken feststecken. weiterlesen…

Marco Vedder (Bad Kissingen):

Fiat lux – Es werde Licht

Eine Gruppe von christlichen Studenten erlebt die Herausforderungen evangelistischer Arbeit an ihrer Uni. Dazu kommt leider ein Konflikt über ein Dauerbrenner-Thema der christlichen Kirche: wie soll man denken über Prädestination und/oder freien Willen des Menschen? Das Ringen um Klarheit in dieser Frage wird sachlich nachvollziehbar und interessant geschildert. weiterlesen…

Wolfgang Seit (Bad Kissingen):

Lebensverändernde Minigruppen

Dieses Buch beschreibt, wie Gläubige einander in einer sehr kleinen Gruppe helfen können, im Wort Gottes und in der Heiligung zu wachsen. 3-4 Leute gleichen Geschlechts einigen sich auf eine Anzahl von Kapiteln der Bibel (3-4 pro Tag), die sie in der kommenden Woche gemeinsam lesen werden. weiterlesen…

Benjamin Hoster (Mönchengladbach):

Wie Sie unvermeidlich glücklich werden

Dieses säkulare Buch zeigt gut auf, warum jedes Rezept zum Glücklich-werden scheitern muss, aber in unvermeidlichen Lebenssituationen Glück steckt. Der Philosoph Karl Jaspers wird u.a. zitiert mit vier unvermeidlichen, lebensprägenden Grenzerfahrungen, die jeder Mensch durchlebt: Tod, Schuld, Leid, Kampf. Aber Philosophen kennen keine befriedigenden Antworten auf diese Situationen. Die Bibel schon. weiterlesen…

Damaris Platte (Heidelberg):

Tausendundein Granatapfelkern

Erzählt die Geschichte einer Iranerin, die während der Revolution als Zehnjährige nach Amerika flieht, als 25-Jährige zurückgeht, sich dort inzwischen aber auch fremd fühlt. Sehr fein geschrieben zum Thema „Heimat“, aber auch persische Kultur insgesamt. Es ist kein christliches Buch, aber in Anbetracht der vielen Flüchtlinge sehr aktuell und hilfreich. weiterlesen…

Benjamin Hoster (Mönchengladbach):

So groß ist Gott

Tolles Buch zum Vorlesen. Kurzweilige Erzählungen, die Gottes Größe und das Evangelium illustrieren. Die Illustrationen sind auch gut zur freien Wiedergabe geeignet. Autorin: Patricia St. John, 224 S. weiterlesen…