Lehre

Vom Umgang mit Andersdenkenden unter Christen

In der christlichen Gemeinde denkt nicht jeder gleich. Das muss auch nicht sein. Wie aber gehen wir als Christen damit um, dass es unter uns Christen Andersdenkende gibt? Welche biblisch abgeleiteten Kriterien können uns zur Orientierung dienen, wie wir miteinander umgehen sollten; wo das Andersdenken ganz okay ist und wo das nicht mehr der Fall ist? Ein paar Impulse zum Weiterdenken.

Geschwister zurückgewinnen – Seminar

Gott hat vor, seine ganze Familie unversehrt durch diese Welt hindurch „in sein himmlisches Reich hineinzuretten“ (1.Tim 4,18) – und wie so oft, möchte er unsere Mitarbeit dabei. Wenn eins seiner Kinder in Sünde lebt und das okay findet, dann sollen wir ihm/ihr helfen. Oft reicht dazu ein einfaches „Ermuntern / Ermahnen“ durch einen Bruder oder eine Schwester. Manchmal müssen wir eine der anderen Maßnahmen ergreifen, die uns im Neuen Testament für verschiedene Situationen genannt werden. In jedem Fall sollen wir es „im Geist der Sanftmut“ tun und mit dem Ziel, denjenigen zurückzugewinnen. Die Folien dieses kleinen Seminars helfen, das Warum und das Wie biblischer Korrekturmaßnahmen zu durchdenken.

Liebe zu Gott – Liebe zu den Menschen

Während eines Mobitreff-Einsatzes unterhielt ich mich mit einer bekennenden Satanistin. Am Ende eines langen Gesprächs brach die 26-jährige plötzlich in Tränen aus und weinte bitterlich. Auf mein erstauntes Nachfragen hin sagte sie mir: „Warum musste ich 26 Jahre meines Lebens darauf warten, dass mir jemand sagt, dass Gott mich liebt!“ - Diese Begegnung hat mich noch lange Zeit beschäftigt und mir neu verdeutlicht, wie wichtig es ist, dass die Menschen die Liebe Gottes erkennen...

Warum wir von Gott begabt werden müssen

Der ungläubige Beobachter sieht an Pfingsten nur einen predigenden Fischer. Das Auge des Glaubens aber sieht einen durch den Heiligen Geist begabten Menschen, der zum Sprachrohr Gottes wird. Hatte Jesus seinen Jüngern nicht gesagt: „Ohne mich könnt ihr nichts tun“ (Joh 15,5)? Der Unterschied zwischen den Jüngern vor und nach Pfingsten gibt eine überaus deutliche und anschauliche Antwort auf die Frage, „warum wir von Gott begabt werden müssen“.

Umgang mit prophetischen Texten

Benjamin Lange macht Mut, die Propheten des Alten Testaments zu lesen und zu predigen. Sie ermahnten, warnten und trösteten. Das brauchen auch wir. Ihre Schriften gehören zum „ganzen Ratschluss Gottes“, den wir hören sollten.

Heilsgeschichte im Umbruch

Die Apostelgeschichte ist „das Buch des Übergangs“, d. h. dass sich in der Apostelgeschichte zwei Heilszeitalter überschneiden bzw. eine Zeit lang parallel verlaufen. Praktisch heißt das, dass in der Apostelgeschichte die unmittelbare, heilsame Zuwendung Gottes von Israel zur Gemeinde übergeht. Es ist wichtig zu beachten, dass wir es mit einem Buch des Übergangs „zwischen den Zeiten“ zu tun haben, weil alle Lehren, die wir aus diesem Buch ableiten, eindeutig von den Evangelien bzw. den Lehrbriefen bestätigt werden sollten, sodass wir nicht versehentlich „Ereignisse“ des Übergangs als wesentlich für die Gemeinde ansehen und lehren und dadurch Missverständnisse produzieren. Nicht alles, was in der Apostelgeschichte steht, ist eins zu eins anwendbar auf die Gemeinde.

SfC-Herbstfreizeit in Rehe/ Westerwald

Die Herbstfreizeit für Senioren 55+ Bibelarbeiten an den Vormittagen, nachmittags verschiedene Ausflugsangebote, abends verschiedene Themen, Berichte und Bibelarbeiten. Thema: Geistliche Impulse für unser Leben aus den Psalmen (I) Die Psalmen, das Gebet- und Liederbuch der Bibel, lassen uns in das Herz der Dichter und in unser Herz schauen, sie zeigen uns die Herrlichkeit Gottes und geben uns Mut, Hoffnung, Freude und Zuversicht für unseren Alltag – gerade für uns Senioren. Leitung: Erhardt und Gabriele Riedesel, Eberhard und Erika Platte, Joachim und Dorothea Deschner Zeit: Sonntag 16.09.2018 – Freitag 21.09.

SfC-Sommerfreizeit in Rehe/ Westerwald

Die Sommerfreizeit für Senioren 55+ Bibelarbeiten an den Vormittagen, nachmittags verschiedene Ausflugsangebote, abends verschiedene Berichte, Themen und Bibelarbeiten. Thema: Von Senioren der Bibel lernen (I) Gott gebraucht auch Senioren! Etliche Beispiele der Bibel machen das sehr deutlich. Gerade die Zeit der Senioren kann unser Herr gebrauchen, um für ihn und für die Menschen in unserer Umgebung zum Segen zu sein. Diese Freizeit will Mut machen, diesen Lebensabschnitt als hervorragende Chance zu erkennen und zu nutzen. Leitung: Eberhard Platte, Wuppertal Zeit : Mittwoch 25.07.2018 – Donnerstag 02.08.

SfC-Bibelfreizeit in Zavelstein/ Schwarzwald

Die Sommerfreizeit für Senioren 55+ Bibelarbeiten an den Vormittagen und Abenden, der Nachmittag steht zur freien Verfügung für Ausflüge oder Erholung. Thema: Geistliche Impulse für unser Leben aus den Psalmen (IV) Die Psalmen, das Gebet- und Liederbuch der Bibel, lassen uns in das Herz der Dichter und in unser Herz schauen, sie zeigen uns die Herrlichkeit Gottes und geben uns Mut, Hoffnung, Freude und Zuversicht für unseren Alltag – gerade für uns Senioren. Leitung: Eberhard Platte, Wuppertal Zeit: Samstag 02.06.2018 – Freitag 08.06.

Der Bibel vertrauen – nützliche Website

In unregelmäßigen Abständen verschickt Karl-Heinz Vanheiden, der Übersetzer der Neuen Evangelistischen Übersetzung (NeÜ), einen Newsletter, in dem er über wissenswerte neue Beiträge auf seiner Homepage (www.derbibelvertrauen.de) informiert. Außerdem berichtet er über Korrekturen und Veränderungen bei der NeÜ und deren Gründe. Wir möchten mit der folgenden Auswahl von Links einen Eindruck von der Nützlichkeit der Seite vermitteln und sie sehr weiterempfehlen!