Gemeindegründung

Dieses Thema hat Gott einer Reihe von Mitarbeitern in letzter Zeit neu wichtig gemacht. Deutschland braucht gesunde reife, aber auch viele neue Gemeinden! Wir formieren uns gerade. Die Unterstützung verschiedener Werke und Publikationen hätten wir – aber wir brauchen mehr nachdenkende Praktiker, um für einsatzbereite Geschwister in den Gemeinden Motivation, Vorbild, Schulung und Begleitung bereitzustellen. Mit den Gemeindegründungstagen 2017 und 2018 hat Gott uns einen sehr ermutigenden Neuanfang mit diesem Thema geschenkt. Melde dich, wenn du auch ein Anliegen dafür hast! Es ist einiges in Bewegung …

Warum wir von Gott begabt werden müssen

Der ungläubige Beobachter sieht an Pfingsten nur einen predigenden Fischer. Das Auge des Glaubens aber sieht einen durch den Heiligen Geist begabten Menschen, der zum Sprachrohr Gottes wird. Hatte Jesus seinen Jüngern nicht gesagt: „Ohne mich könnt ihr nichts tun“ (Joh 15,5)? Der Unterschied zwischen den Jüngern vor und nach Pfingsten gibt eine überaus deutliche und anschauliche Antwort auf die Frage, „warum wir von Gott begabt werden müssen“.

Gemeindeaufbau lebt von Beziehungen

Nach dem Zweiten Weltkrieg wollte eine britische Missionsgesellschaft einen Missionar namens Butler in ein afrikanisches Land entsenden. Als der dorthin kam, stellten ihm die einheimischen Brüder drei Fragen. Die ersten beiden betrafen die Autorität der Schrift und sein Gottesverständnis. Der gebildete Missionar beantwortete sie mit Leichtigkeit, aber auch mit einer gewissen Überheblichkeit. Dann kam die dritte Frage: „Bruder Butler, fließt dein Becher über?“ Er wurde im Herzen getroffen und musste vor den afrikanischen Brüdern Buße tun. - Paulus schreibt: „Die Liebe Christ drängt uns …“ Wozu drängt uns die Liebe Christi?

Was ist Gemeinde?

So kurz diese Frage ist, und so selbstverständlich die Antwort manchem langjährigen Gemeindemitglied erscheinen mag, so unterschiedlich denken Gläubige an verschiedenen Orten darüber. Dabei hat diese Frage durchaus praktische Relevanz: Die einen berichten schon begeistert von ihrer letzten „Gemeindegründung“, wenn sich irgendwo nun vier Leute zum Bibellesen treffen. Andere wollen erst eine 20-Punkte Liste abgehakt sehen, bevor sie einer Gruppe von Christen diesen Status zusprechen können. Also: Was ist Gemeinde?

Nah an der Bibel – nah am Menschen (Meine Traumgemeinde)

Ich habe einen Traum von Gemeinde. In diesem Traum kommt nicht vor, welche Musik gespielt wird. Dieser Traum hat nichts zu tun mit Gemeindeformen. Dieser Traum von Gemeinde ist, das wir Gemeinde so nah wie möglich an den biblischen Prinzipien und so nah wie möglich an den Menschen leben. Mein Traum beinhaltet, dass wir immer mehr so werden wie Jesus und Paulus...