Artikel mit dem Schlagwort: Jesus als Priester

Golgatha: Er ist die Sühnung für unsere Sünden

Golgatha zeigt das schreckliche Ausmaß menschlicher Sünde. Zum einen darin, wie sich der Mensch gegen Gott selbst, d.h. seinen Sohn, richtet und was er ihm anzutun fähig ist. Zum anderen darin, dass der Tod wirklich unerbittlich der Sünde Lohn ist. Was die segensreichen Folgen von Golgatha für uns sind, wenn wir für uns in Anspruch nehmen, was Christus dort getan hat, zeigt dieser Artikel.

Messias

Warum habe ich nur zugesagt, diesen Aufsatz zu schreiben, frage ich mich. Es gibt ja schon so viele Bücher über erfüllte Prophetie, über Qumran, über das Leben, die Zeichen, die Wege und das Wiederkommen des Messias, ganz zu schweigen von den zahllosen Aufsätzen, die ich in meiner Bibliothek finde... Was mich gereizt hat, ist der Begriff „Christus“, der in unserem Sprachgebrauch ja schon zum Familiennamen für Jesus mutiert ist. 'Der Christus', Griechisch: 'ho Christos', ist die Übersetzung des hebräischen 'HaMeSCHiJaCH' und heißt auf Deutsch: 'der Gesalbte' ...

Veränderung – aber wie? Was Anschauen bewirken kann …

Immer wieder lässt sich das Phänomen beobachten, dass Menschen anderen, die sie besonders verehren, gleich sein wollen. Viele verändern deshalb auf teilweise groteske Art ihr Äußeres und ahmen so ihr Idol nach. Wenn sie auch manches nicht so gut können, so wollen sie doch wenigstens so aussehen wie ihr Idol... Paulus sagt in 2. Korinther 3,18: „Wir alle aber schauen mit aufgedecktem Angesicht die Herrlichkeit des Herrn an und werden (so) verwandelt in dasselbe Bild von Herrlichkeit zu Herrlichkeit, wie (es) vom Herrn, dem Geist, (geschieht).“ Wollen wir das genauso ernsthaft?

Vollkommen! Jesu Tod erfüllte alle Opfer des Alten Bundes

Schon von Anfang an verstand die Christenheit den Tod Jesu als stellvertreten ­ des Opfer. Dieses Verständnis ist notwendig, weil der Alte Bund die Vergebung der Sünden an das Vergießen von Blut gebunden hat. Gleichzeitig verstehen die Christen das Opfer Jesu als Erfüllung des alttestamentlichen Gesetzes. Doch in welcher Weise erfüllt Jesu Tod die im Alten Bund vorgeschriebenen Opfer?

Jesus Christus, der große Prophet Gottes

Obwohl Jesus Christus, als er auf dieser Erde lebte, nie ein Buch schrieb und in den damaligen Hörsälen keine Beachtung fand, sind seine Worte durch die Inspiration des Heiligen Geistes in den vier Evangelien wiedergegeben und zu seinen Lebzeiten hatten tausende Menschen seine einmaligen und radikalen Reden und Lehren gehört. Darüber hinaus sind durch zwei Jahrtausende Miliionen Menschen durch seine Lehren beeindruckt und beeinflusst worden. Wir wollen zunächst sehen, was der Herr Jesus lehrte und wie das damalige Umfeld auf die Reden des Herrn reagierte, und dann für uns persönlich wichtige Schlüsse und Anwendungen daraus ziehen...