Das Timotheus-Prinzip

Mentoring und Zweierschaft:
Im 2. Timotheus 3,14 heißt es: „Du aber bleibe in dem, was du gelernt hast und wovon du überzeugt bist, da du weißt, von wem du gelernt hast …“. Timotheus wusste, von wem er gelernt hat. Von wem hast du gelernt? Und wem gibst du etwas weiter von dem, was du vom Herrn weißt und mit ihm erlebt hast?

In vielen Gemeinden hat sich das „Timotheus-Prinzip“ gut bewährt – in einer zeitlich begrenzten Jüngerschafts- oder Zweierschaftsbeziehung voneinander lernen. Etwas weitergeben von dem Leben mit dem Herrn, geistliches Wachstum ein paar Monate begleiten und fördern. In einer Zeit, in der auch in christlichen Gemeinden immer mehr nebeneinander her gelebt wird – in der oft mehr übereinander statt miteinander geredet wird – ist das eine gute Möglichkeit, christliche Gemeinschaft zu leben, erleben und das Leben miteinander zu teilen. Und das Gelernte später selbst weiterzugeben.

Theorie, Praxis und Erfahrungsaustausch für alle Altersgruppen, für Lernende und Lehrende.

Weitere Informationen und Anmeldung hier

Kommentare sind geschlossen.