Lernangebote

Neben kürzeren Seminaren, Schulungen und Konferenzen brauchen Gemeinden auch Angebote für Mitarbeiter, die sich für ihre Aufgaben gute Grundlagen und detailliertere Fähigkeiten aneignen möchten. Das kann in Vollzeit, muss aber für die meisten berufsbegleitend geschehen. In verschiedenen Gemeinden und Regionen haben Geschwister unterschiedliche Schulungsformate entwickelt, die wir hier nach und nach vorstellen werden (z.B. das Samstags-College-Heidelberg, das Mitarbeiter Training Manderbach, das h3 in München, den Leiterkurs in der Region um Heilbronn, das Timotheus-Training, u.a.m.). Das wird es hoffentlich für Leiter in anderen Gegenden leichter machen, wenn sie über die Förderung der dortigen Mitarbeiter nachdenken.

Timotheus Training

Das Timotheus Training ist eine Gemeinde-basierte Jüngerschafts- und Leiterschulung nach dem Vorbild des Trainings für Mitarbeiter im Gemeindebau (TMG) in Salzburg. Es findet im Moment nicht statt, aber die Mitarbeiter bieten Beratung und Hilfe beim Aufbau eigener Mitarbeiter-Schulungen auf örtlicher oder regionaler Ebene an. Erst-Info: Schulungen vor Ort selber planen Kontakt: m.vedder@gesunde-gemeinden.

Persönliches Leben und Wachstum

Alexander Strauch fordert in diesen drei Videos eindringlich dazu auf, als Leiter niemals aufzuhören zu lernen und zu wachsen. Wir sollen zunächst auf uns selber achten, bevor wir uns um die Herde kümmern (so Paulus in Apg 20). Wachsende Leiter sind der beste Anreiz für alle anderen in der Gemeinde, in ihrem Leben Fortschritte zu machen und nicht auf der Stelle zu treten.

Biblische Leiter-Schulung: Grundlagen

In diesem Monat eröffnen wir den neuen Schulungs-Bereich unserer Website mit einer biblischen Leiter-Schulung. Wir werden nach und nach Kurz-Videos und ergänzendes Material bereitstellen, um damit die Durchführung von örtlichen und regionalen Schulungsangeboten zu erleichtern. In der Einführungs-Serie fasst Alexander Strauch die Ergebnisse seiner Bibelstudien zum Thema "Biblische Ältestenschaft" zusammen. Auf dem Hintergrund seines jahrzehntelangen Ältestendienstes erklärt er knapp aber nachvollziehbar, warum das neutestamentliche Vorbild von Gemeindeleitung durch mehrere geeignete Hirten-Älteste auch heute noch den Zielen Gottes für uns entspricht - und das Beste ist, was einer Gemeinde passieren kann!

Macht zu Jüngern! – Zwei Prediger outen sich …

"Nun, er hat es überstanden. Gut sogar. Der Herr hat geholfen. Mir aber ist es unvergesslich, dass er sich mir so geöffnet hat. Er hat mir gezeigt, dass auch er schwach ist, dass auch er Unterstützung und Gebet brauchte. Er ist an diesem Tag in meinen Augen gewachsen, als er sich klein und verletzlich machte und mir seine Schwachstellen zeigte. Da sind wir zusammengewachsen. Das hat mir damals sehr geholfen, als er sich mir gegenüber so geoutet hat." - Eberhard Platte schaut ehrlich auf sechzig Jahre mit Gott zurück und stellt fest: Wir müssen bewusster Jünger machen! Wie sonst wollen wir die nächste Generation fit bekommen für die Herausforderungen, die sie zu meistern haben werden? Hier, wie es für ihn damals anfing: