Artikel mit dem Schlagwort: Zeit nutzen

Zielbewusst leben

Viele gute Männer haben aufgegeben wegen einer Überbeanspruchung durch die Vielzahl von Verantwortungen und Lasten, die ein Ältester typischerweise trägt. Wir glauben, dass die Bibel uns den Auftrag gibt, unsere Zeit gut zu verwalten - mit diesen beiden Vorträgen wollen wir euch einen Ansatz dazu liefern.

Klug werden – damit dein Leben gelingt

Ein altes Sprichwort lautet: „Nachher ist man immer klüger!“ Ein ähnlicher Gedanke liegt in dem Satz: „Aus Fehlern wird man klug.“ – In Sprichwörtern finden wir oft tiefe Lebensweisheiten, für die großen Weichenstellungen des Lebens helfen sie uns zu wenig. Wo aber findet man diese Klugheit? Wo findet man diese praktische Weisheit für das Leben?

Das Leben ist wie eine Münze (… man kann sie nur einmal ausgeben)

"Aber Mutter, das kostet doch nur einen Euro!", antwortet das kleine Mädchen, als es noch schnell eine Tüte Süßigkeiten kauft. Ähnlich wie mit diesem Euro verhält es sich mit unserem Leben auf der Erde. Wenn wir ernsthaft über dieses Leben nachdenken, müssen wir zu dem Ergebnis kommen, dass wir nur dieses eine Leben haben, folglich also nur dieses eine Leben "ausgeben" können. Darum wollen wir uns überlegen, wofür wir dieses eine Leben leben...

Hektik – Warum die Zeit schrumpft

Hektik ist die Gleichzeitigkeit von wichtigen oder dringlichen Ereignissen und Aufgaben unter hohem Zeitdruck. Der Alltag in unserem Kulturkreis ist zum Teil schon olympisch angelegt: schneller, höher, weiter. In allen Lebensbereichen soll es Steigerungen geben. Das Leben wird zu einem Alltag im Schrumpfschlauch: Das Außen nimmt mir den Freiraum in meinem Inneren. Ich werde getrieben von Ansprüchen anderer und vorgegebenen Aufgaben und vorgespielten Wünschen. Da die Zeit nur begrenzt ist, entsteht Hektik. Aber kann Hektik vielleicht auch Vorteile haben...?

Hektik – Warum die Zeit schrumpft

Hektik ist die Gleichzeitigkeit von wichtigen oder dringlichen Ereignissen und Aufgaben unter hohem Zeitdruck. Der Alltag in unserem Kulturkreis ist zum Teil schon olympisch angelegt: schneller, höher, weiter. In allen Lebensbereichen soll es Steigerungen geben. Das Leben wird zu einem Alltag im Schrumpfschlauch: Das Außen nimmt mir den Freiraum in meinem Inneren. Ich werde getrieben von Ansprüchen anderer und vorgegebenen Aufgaben und vorgespielten Wünschen. Da die Zeit nur begrenzt ist, entsteht Hektik. Aber kann Hektik vielleicht auch Vorteile haben...?

Gefährliche Ruhe (Vom gefährlichen Sog der Begierde)

Kann Ruhe gefährlich sein? Wie kann Gott einen Ruhetag einsetzen, wenn Ruhe gefährlich sein kann? - Jede noch so gute Sache kann gefährlich werden, wenn wir sie missbrauchen oder falsch gebrauchen. Und auch bei David fing alles ganz harmlos an. Und dann kam er in einen Sog, dem er scheinbar machtlos ausgeliefert war. Die Geschichte hört sich an wie ein schlimmer Erotik-Roman. Man möchte sie kaum beschreiben. Dennoch wurde sie zu unserer Belehrung aufgeschrieben...

Der Befehl zum Faulenzen (Durch den Ruhetag zur Ruhe kommen)

Wie entrinnt man dem "Fluch der Ruhelosigkeit"? Manche sehnen sich nach Ruhe - und haben gleichzeitig Angst vor ihr. In mancher Hinsicht schwindet die Grenze zwischen Arbeit und Privatleben immer mehr, und vielen gefällt das. In den Zehn Geboten lesen wir dagegen: "Sechs Tage sollst du arbeiten, am siebten Tag sollst du ruhen." Gott gibt den Befehl zum Faulenzen! Ein geniales Gebot - einmalig in der damaligen Zeit!

Feierabend… Was fängt man mit seiner Freizeit an?

"Feierabend, das Wort macht jeden munter. Feierabend, das geht wie Honig runter, Feierabend, und alle haben jetzt frei, frei, frei..." - so sang der volkstümliche Peter Alexander. Sein eingängiger Schlager beschreibt unsere Sehnsucht nach freier Zeit. Wir beginnen zu träumen. Von Feierabend, Wochenende oder noch besser: sechs Wochen Urlaub auf den Malediven. Wie schön wäre es, in unserer hektischen Gesellschaft einfach mehr Freizeit zu haben...

Zeit ist ein Geschenk Gottes (Wie wir unsere Zeit sinnvoll einteilen können)

Als Mutter von vier Kindern stand und stehe ich immer wieder vor der Herausforderung, sinnvoll und verantwortungsbewusst mit der mir von Gott gegebenen Zeit umzugehen. Das gilt sowohl für mich persönlich als auch für mich als Ehefrau und Mutter von heranwachsenden Kindern. Denen möchte ich eine Hilfe sein, ihre Zeit nicht zu vertrödeln, sondern sie zielorientiert und gewinnbringend zu gestalten. Mittlerweile habe ich begriffen, dass das ein Lernprozess ist, der ein Leben lang dauert... Deshalb ist es nötig, sich immer wieder mit dem Thema "Zeitmanagement" auseinanderzusetzen.