Artikel mit dem Schlagwort: Verantwortung

Sag mir nochmal, warum ich ein Ältester bin…

Ältester in einer Gemeinde zu sein ist einer der wichtigsten Dienste, die ein christlicher Mann haben kann. Aber wer eine Weile in diesem Dienst gestanden hat, kann wahrscheinlich gut nachempfinden, warum der Apostel Paulus die "Sorge um die Gemeinden" zu den Mühen und Gefahren zählt, denen er im Dienst für den Herrn begegnet ist! Angesichts der Lasten, die ihr als Älteste auf den Schultern tragt, ist es gut euch daran zu erinnern, warum ihr dranbleibt, warum ihr weitermacht. Hier sind zwölf Gründe...

„Allein die Gnade“ – völlig ohne unser Mitwirken?

Luther sah sich zu seiner Zeit in einem religiösen Konzept gefangen, das auf menschlicher Leistung beruhte, um einen heiligen und gerechten Gott zufrieden zu stellen. Erst als er Gottes Gnade entdeckte, wurde sein Gewissen frei von aller Schuldenlast. Wenn also zuvor die Werke betont wurden, so verlegte sich Luther nun konsequent darauf, die Gnade Gottes gegen alle menschlichen Werke zur Geltung zu bringen. Hat er da überzogen? Ist er nur von einem Extrem in das andere verfallen? Hat er die Gnade zu einseitig betont?

Gott wird systematisch entfernt (Leseprobe)

Zurzeit erleben wir, wie Gott systematisch aus unserer Gesellschaft entfernt wird. Auf der ganzen Welt wird das christliche Ideal unterdrückt. In einigen Bereichen geschieht das subtiler als in anderen, und in manchen Ländern findet sich generell nur ein sehr schwaches Bewusstsein von Gott. Doch statt über die Regierung, Schulen, den Liberalismus und die hiesige atheistische Gesellschaft zu schimpfen, sollten wir anerkennen, dass der wahre Schuldige an dieser kulturellen Ausrottung Gottes die Gemeinde selbst ist...

Geschichten, die mein Leben verändert haben (Erfahrungen mit dem Entdecker-Bibelstudium)

Gott "funktioniert" nicht; er lässt sich nicht in Methoden oder Konzepte einsperren. Gott tut, was er will und wie er es will - souverän, vielfältig, überraschend, überwältigend. Das bedeutet aber nicht, dass Methoden und Konzepte grundsätzlich abzulehnen sind! Wo Menschen ihm hingegeben sind, in Abhängigkeit von ihm bleiben, den geistlichen Kampf kämpfen, Beter sind - da will Gott wirken und Frucht schenken. Und das kann auch durch ein Konzept wie das Entdecker-Bibelstudium geschehen, das im Folgenden erläutert wird...

Ehe lernen – weil gute Ehepaare nicht vom Himmel fallen (Chancen christlicher Jugendarbeit Tl. 3)

Es ist wieder geschehen: Unfasslich! Genial! Einmalig - seit Jahrtausenden immer wieder, wenn Mann die Prinzessin seiner Träume entdeckt und mit dem alten Adam ausruft: "Wow - das ist die, die ich gesucht habe! Sie passt zu mir, sie ist mein Schatz!" ("Männin", sagte Adam.) Was Eva sagte, wissen wir nicht. Was aus den funkelnd glücklichen Augen der heutigen Schatzis schaut, spricht Bände. Es ist und bleibt ein göttliches Wunder, wenn zwei Menschen so füreinander Feuer fangen... Und was können wir als Gemeinden tun, damit die erste Liebe nicht im Crash endet?

Christen in der Wirtschaftskrise (Interview mit Bernd Linke)

Tatsächlich - auch Christen geraten in die Turbulenzen der Wirtschaftskrise. Wie reagieren Menschen, wenn gesicherte Jobs über Nacht verloren gehen, oder wenn Firmen wichtige Aufträge verlieren? Und Gott? Sorgt Gott nicht in besonderer Weise für "seine Leute"? Was aber, wenn das zeitweise garnicht mehr zu merken ist? Geht dann der Glaube auch den Bach hinunter? :Perspektive fragte Bernd Linke dazu...

Warum wir (wieder) Disziplin brauchen

Vor einigen Jahren entrümpelte jemand ein Haus und entsorgte dabei auch ein Gemälde. Einem vorbeikommenden Passanten gefiel es, und er nahm es mit, was völlig legal war. Das Bild erwies sich dann als berühmtes Gemälde eines berühmten Malers und brachte eine Menge Geld ein. Es ist alles eine Frage der Wertschätzung! In Deutschland erging es der Tugend der "Disziplin" auch so. Sie war nachhaltig entwertet und ganz oder teilweise "entsorgt" worden. Doch in den letzten Jahren entdeckten viele Deutsche den Wert der Disziplin wieder neu...

Zerbrochene Scheiben

Der Respekt vor Menschen und Dingen schwindet zusehends. Im August 2009 wurden am Bildungszentrum Steilshoop, zu dem auch unsere Schule gehört, nachts 64 Scheiben eingeschlagen. Der oder die Täter zogen dabei eine Schneise der Verwüstung quer durch das Gelände. Später stellte sich heraus, dass auch die beiden angrenzenden Grundschulen nicht verschont geblieben waren. Knapp hundert Scheiben sinnlos mit einem Hammer zertrümmert. Der Gesamtschaden belief sich auf etwa 35.000 € Vandalismus, den die Versicherung nicht deckt und der vom Schuletat (und damit vom Steuerzahler) getragen werden muss. - Die Zehn Gebote beschreiben nicht zuletzt auch die Pflichten, die der Einzelne gegenüber der Gemeinschaft hat. Gott schützt damit die elementaren Lebensgrundlagen vor Übergriffen...