Artikel mit dem Schlagwort: Ruhe

Gefährliche Ruhe (Vom gefährlichen Sog der Begierde)

Kann Ruhe gefährlich sein? Wie kann Gott einen Ruhetag einsetzen, wenn Ruhe gefährlich sein kann? - Jede noch so gute Sache kann gefährlich werden, wenn wir sie missbrauchen oder falsch gebrauchen. Und auch bei David fing alles ganz harmlos an. Und dann kam er in einen Sog, dem er scheinbar machtlos ausgeliefert war. Die Geschichte hört sich an wie ein schlimmer Erotik-Roman. Man möchte sie kaum beschreiben. Dennoch wurde sie zu unserer Belehrung aufgeschrieben...

Alles blau

"Kommt her zu mir, alle ihr Mühseligen und Beladenen! Und ich werde euch Ruhe geben!" (Matthäus 11,28) Diese Aufforderung donnerte vor fast 2000 Jahren über die Köpfe der Zuhörer. Worte voller Sprengstoff. Es war eine skandalöse Aufforderung - gegen den religiösen Mainstream, direkt ins Zentrum der geplagten und gehetzten Bürgerseele. Nicht nur, dass sich hier dieser Wanderprediger anmaßte, über die Lasten und Herausforderungen dieses Lebens zu sprechen; vielmehr forderte er auch noch dazu auf, sich bei ihm die fehlende Ruhe zurückzuholen...

Der Befehl zum Faulenzen (Durch den Ruhetag zur Ruhe kommen)

Wie entrinnt man dem "Fluch der Ruhelosigkeit"? Manche sehnen sich nach Ruhe - und haben gleichzeitig Angst vor ihr. In mancher Hinsicht schwindet die Grenze zwischen Arbeit und Privatleben immer mehr, und vielen gefällt das. In den Zehn Geboten lesen wir dagegen: "Sechs Tage sollst du arbeiten, am siebten Tag sollst du ruhen." Gott gibt den Befehl zum Faulenzen! Ein geniales Gebot - einmalig in der damaligen Zeit!

Warum sich Gott über Stille freut

Unsere Welt ist laut geworden. Da rattern Maschinen in den Fabriken, von den Autobahnen dröhnt rund um die Uhr der Lärm der Motoren. Selbst in der Wohnung ist es nicht immer still, weil wir - auf einen Umgebungslärm getrimmt - uns durch Musik berieseln lassen, während im Hintergrund der Fernseher läuft... Wie halten wir das als Christen aus? Als Glaubende? Als Menschen, die eine Beziehung zu Gott pflegen wollen? Wie kommen wir über eine äußere Stille zur inneren Stille? Und welche Bedeutung hat Stille für unsere Gemeindezusammenkünfte?

Feierabend… Was fängt man mit seiner Freizeit an?

"Feierabend, das Wort macht jeden munter. Feierabend, das geht wie Honig runter, Feierabend, und alle haben jetzt frei, frei, frei..." - so sang der volkstümliche Peter Alexander. Sein eingängiger Schlager beschreibt unsere Sehnsucht nach freier Zeit. Wir beginnen zu träumen. Von Feierabend, Wochenende oder noch besser: sechs Wochen Urlaub auf den Malediven. Wie schön wäre es, in unserer hektischen Gesellschaft einfach mehr Freizeit zu haben...

Hektik-Jünger (Wenn alles ganz anders kommt)

Es war Schlimmes passiert: Johannes der Täufer war getötet worden! Diese Nachricht wird auch Jesus Christus überbracht. Welche Gedanken sind unserem Herrn dabei gekommen? Wusste er, dass "seine Stude" näher gekommen war? Gefangennahme - Verhör und dann die Kreuzigung? Damit rückte aber auch der Zeitpunkt näher, dass die Jünger "alleine" den Auftrag von Jesus in dieser Welt erledigen müssten. Ob sich deshalb der Herr mit seinen Jüngern zurückzog, praktisch um eine "Klausur" im engsten Kreis zu haben? Um noch einmal über alles zu reden?