Artikel mit dem Schlagwort: neue Medien

Das Evangelium weise weitergeben

Wer selber die freimachende Liebe des Herrn Jesus kennengelernt hat, möchte sie anderen weitergeben. Möchte andere mit der besten Botschaft der Welt bekanntmachen. Möchte, dass möglichst viele andere nicht verloren gehen, sondern ewiges Leben haben. Allerdings verbauen sich Christen manchmal durch unpassendes Verhalten den Weg zum Herzen derer, die sie eigentlich gewinnen möchten. Und das sollte doch nicht passieren! Sich von der Liebe des Christus drängen zu lassen, ist kein Freibrief, sich anderen aufzudrängen. Deshalb...

Licht und Salz sein – Christsein in Zeiten der Panik

Wie kann ich in dieser Zeit ein Hinweis für meine Mitmenschen auf den Herrn sein? Wie kann ich Zeugnis in meiner nächsten Umgebung sein? Es ergeben sich im Arbeitsalltag immer wieder Gelegenheiten. Der Herr stellt uns alle in eine Nachbarschaft, in der und mit der wir wohnen, ob uns das passt oder nicht. Hier können wir als Familie, Eheleute oder als Einzelne ein Zeugnis sein. Der Herr schenkt uns selbst in Zeiten des Kontaktverbotes Möglichkeiten .... - Simeon Velleuer mit mutmachenden Anregungen, Licht und Salz in unserer Umgebung zu sein.

Als Christ im „Netz“ Profil zeigen – Ein Interview mit einem Online-Missionar

"Viele Menschen, denen ich begegne, sind sehr pessimistisch was die Sicherheit in der virtuellen Welt angeht. Viele Christen sind genauso misstrauisch und anti eingestellt wie alle anderen und das finde ich schade. Zugegeben, das Internet ist auch eine Kloake und es gibt sehr viel Unsinniges und Schrott, das in den Netzwerken verbreitet wird. Umso wichtiger ist es, dass wir Philipper 2,15 auch in der digitalen Welt umsetzen und als Himmelslichter in dieser Finsternis erkennbar sind...." Wolfgang Kuhs über Möglichkeiten, soziale Netzwerke positiv zu nutzen.

Bitte den Beipackzettel beachten! Zum Umgang mit sozialen Netzwerken im Internet.

Facebook und andere soziale Netzwerke sind wie kleine rote, grüne oder gelbe Pillen: Das Erstere verschafft ungeahnte Möglich­keiten der Kommunikation. Das Zweite hilft gegen Kopfscherzen. Nur liest in beiden Fällen niemand den Beipackzettel. Angesichts der langen Latte möglicher Nebenwirkungen könnten die Kopfschmerzen eher anschwellen... Auch fahren wir Bus, ohne die „allgemeinen Beförderungsbedingungen“ gelesen zu haben. Der Ärger, ohne gültiges Ticket im Bus erwischt zu werden, verraucht. Doch eine einzige Pille, so groß wie der Knopf meines Hemdes, kann den Tod bedeuten. Und ein einziger Mausklick mein Leben radikal verändern.

Lebenslänglich online

Das soziale Netzwerk „Facebook“ sorgt fast täglich für Schlagzeilen. Die Kritik richtet sich vor allem gegen den Umgang mit den Daten der Nutzer. Vielen Nutzern scheint das egal zu sein. Dabei können sie einiges dafür tun, um sich vor Datenmissbrauch zu schützen...

Die Medien – wie sie die Gesellschaft und die Christen darin verändern

Die Medien bestimmen heute unser Leben mit einer Intensität, wie es in der ganzen Weltgeschichte noch nie dagewesen ist. Wir sind Zeugen und Objekte einer Revolution ohnegleichen, die nicht einfach mit den Kategorien von Gut und Böse qualifiziert werden kann. Die technischen Entwicklungen der letzten Jahrzehnte waren nun einmal so, dass sie die Welt veränderten. Bei allem Nachdenken über die Gefahren dürfen wir nicht vergessen, dass das Urmedium, die Sprache, Gottes Medium ist, durch das er die Welt geschaffen hat. Noch mehr: „Das Wort war Gott!"...

Medienkompetenz – aber woher nehmen? Vom Umgang mit Computer, Internet & Co.

Jessicas Mutter ist total entnervt: Wieder einmal sitzt ihre Tochter vor dem PC und chattet mit ihren Freundinnen, statt Hausaufgaben zu machen. Dabei müsste sie dringend für die nächste Arbeit lernen... Bildschirm-Medien sind heute nicht nur im beruflichen Alltag ständig präsent: Sie prägen die Freizeit von Familien – und auch Singles. Wie sieht ein kompetenter Umgang mit Medien aus – und wie bekommt man eigentlich Medienkompetenz?