Artikel mit dem Schlagwort: Leben in Krisen

Klimawandel, Pandemie und Flüchtlingskrise – gerät unsere Welt völlig aus den Fugen?

Hatte man bis vor einigen Monaten trotz aller Krisen noch das Gefühl, dass die Lage einigermaßen überschaubar blieb, war das mit der Corona-Krise endgültig vorbei. Das hat so noch niemand erlebt. Und hier ist wirklich jeder irgendwie betroffen und durchlebt nun schon längere Zeit eine weltweit anwachsende Bedrohung, die verschiedene bedrängende Szenarien vorstellbar werden lässt. Bestimmte Bibeltexte, die sich auf Krisen und Notzustände beziehen, bekamen und behalten eine nie für möglich gehaltene Aktualität...

C.S.Lewis über Corona: „Reißt euch zusammen!“

„Auf eine Art und Weise denken wir viel zu viel an den Corona-Virus: „Wie sollen wir im Corona-Zeitalter leben?“ Ich bin versucht zu antworten: Jahrhundert haben Menschen gelebt, als die Pest fast jedes Jahr London besuchte. Oder als in der Wikingerzeit jede Nacht die Plünderer aus Skandinavien landeten und ihnen die Kehle durchschneiden konnten. Oder wir selbst: Wir leben doch bereits in einem Zeitalter von Krebs, Lähmung, Luftangriffen, Eisenbahnunfällen und Autounfällen. Mit anderen Worten, lassen Sie uns nicht damit beginnen, die Neuheit unserer Situation zu übertreiben ..." Was C.S.Lewis eigentlich zu einem Leben im Atomzeitalter schrieb.

Das Leben ist zerbrechlich

„Alles ist machbar“ – das war viele Jahre ein bekannter Slogan. Viele kluge Leute gingen tatsächlich davon aus, dass nicht nur wirtschaftlich und politisch (fast) paradiesische Zustände auf dieser Erde zu erreichen seien, sondern dass auch die Menschen systematisch zu „sozialen“ Wesen erzogen werden könnten, damit Friede pur entsteht. Nun sieht die Realität anders aus. Sicher, wir sind sehr dankbar für alles, was ein Sozialstaat zu bieten hat. Dennoch bleibt das Leben in vielen Bezügen zerbrechlich und unvollkommen. Wie wichtig wird da Gott!