Artikel mit dem Schlagwort: Irrlehre

Der andere Jesus

Diese Zusammenstellung einiger Lehren über Jesus macht deutlich, wie erschreckend die Verfälschung des biblischen und wahren Jesus Christus mit oft ganz unverfänglichen Worten ist. Daraus erwächst fast zwingend die Einsicht, dass nicht jeder, der den Namen des Herrn in den Mund nimmt, auch zwangsläufig vom echten Jesus redet bzw. von ihm beauftragt ist. Man kann sich vor all dem letztlich nur schützen und bewahren, wenn man den echten Jesus, so wie er uns in der Heiligen Schrift vorgestellt wird, immer besser kennenlernt – und zwar auf die einzige Weise, die legitim ist – durch das von Gott geoffenbarte Wort, die Bibel.

Was ist ein anderer Geist?

Paulus erhebt gegenüber der Gemeinde zu Korinth einen schwerwiegenden Vorwurf. Er erklärt ungeschminkt, dass, wenn jemand kommt, der einen fremden Geist hat, dieser von ihnen gerne empfangen wird. Noch überraschender ist, dass er behauptet, wie sie diesen fremden Geist prächtig ertragen. Wer sind die von Paulus ironisch titulierten „Superapostel“, welche Merkmale kennzeichnen sie? Und treten solche Verführer vielleicht auch heute noch auf?

Geschwister zurückgewinnen – Einsteiger-Seminar

Gott hat vor, seine ganze Familie unversehrt durch diese Welt hindurch „in sein himmlisches Reich hineinzuretten“ (1.Tim 4,18) – und wie so oft, möchte er unsere Mitarbeit dabei. Wenn eins seiner Kinder in Sünde lebt und das okay findet, dann sollen wir ihm/ihr helfen. Oft reicht dazu ein einfaches „Ermuntern / Ermahnen“ durch einen Bruder oder eine Schwester. Manchmal müssen wir eine der anderen Maßnahmen ergreifen, die uns im Neuen Testament für verschiedene Situationen genannt werden. In jedem Fall sollen wir es „im Geist der Sanftmut“ tun und mit dem Ziel, denjenigen zurückzugewinnen. Die Folien dieses kleinen Seminars helfen, das Warum und das Wie biblischer Korrekturmaßnahmen zu durchdenken.

Lügen über Gott – was machen wir damit?

Viele Gläubige haben sich kürzlich seinen Film angesehen oder früher das Buch gelesen. Nicht nur den Rezensenten sind die Fragen aufgefallen, die sie aufwerfen. Schönes, Hilfreiches, Verwirrendes und Falsches - alles eng beieinander. In seinem neuesten Buch „Lügen, die wir über Gott glauben“ (März 2017) sagt William Paul Young, was er wirklich denkt. Und stellt uns Gemeindemitarbeiter dadurch nicht nur vor theologische Herausforderungen.

Die Entscheidungsschlacht ist gewonnen

In Kolossä war eine junge Christengemeinde entstanden, aber ihr war, wie auch den anderen kleinasiatischen Gemeinden, kein ruhiges und friedfertiges Leben beschieden. Wir entnehmen den Andeutungen des Briefes selbst, dass alsbald eine gewisse Irrlehrergruppe in die Gemeinde eindrang und die Herzen und Gedanken mit falscher Botschaft verführte. Falsche Lehre hat - wie jede andere Sünde - anfangs stets etwas Stimulierendes und das Daseinsgefühl Erhöhendes an sich. Dass sie von Gott und Jesus Christus wegführt, wird gewöhnlich erst später schmerzhaft offenbar...

Genial daneben (Was ist eine Irrlehre?)

Dass die Gemeinde Jesu durch falsche Lehren gefährdet ist, steht außer Frage. Jesus warnt vor Menschen, die verführen wollen. Quer durch die neutestamentlichen Briefe erklingt der Ruf, an der apostolischen Lehre treu festzuhalten und sich nicht vom Evangelium abbringen zu lassen. Bis heute ist dieser Aufruf aktuell. Irrlehre muss erkannt und abgewiesen werden! Auf der anderen Seite darf der Begriff "Irrlehre" nicht leichtfertig oder undifferenziert gebraucht werden...