Artikel mit dem Schlagwort: ausgewogen lehren

Glaube und/oder Gefühl? Wege zur Ausgewogenheit finden

„Gerettet werden wir allein durch den Glauben, aber wir haben als Menschen eben auch Gefühle, und die gehören irgendwie dazu, nur soll der Bauch nicht die Herrschaft über den Kopf übernehmen. Also suchen und finden wir Ausgewogenheit...“ Eigentlich geht es bei der Diskussion um Glaube und Gefühl meist mehr um das Verhältnis von einem mehr vernunftgeleiteten Glauben und einem mehr gefühlsgeleiteten Glauben. Thomas Jeising stellt sieben Eckpunkte vor, die Hilfestellung geben im Blick auf das Verhältnis von Glaube und Gefühl bzw. den Platz des Fühlens im Glauben.

Bibeltreue ohne Liberalismus und Gesetzlichkeit

Das Verhältnis von Christen zu ihrer Bibel ist höchst unterschiedlich. Die Mehrzahl der Leser dieses Artikels wird sich vermutlich als "bibeltreu" bezeichnen. Sie verstehen die Bibel als inspiriertes Wort Gottes, das zumindest in seiner Urschrift unfehlbare Offenbarung des Willens Gottes ist. Das allgemeine Bekenntnis zur Bibeltreue ist allerdings keine Gewähr für homogene Gemeinschaften von Christen, und jede Variante des Bibelverständnisses ("enger" oder "weiter") birgt ihre eigenen Gefahren in sich...