Gemeinde

Bibeltage in Zavelstein

„Die Gemeinde: Angegriffen und doch bewahrt!“ mit Michael Röhlig, Missionswerk Friedensbote. Das gepflegte „Haus Felsengrund“ liegt in den Ausläufern des schönen Nordschwarzwalds im malerischen Luftkurort Zavelstein in sonniger Höhenlage um 600m und bietet umfassende Erholung für Geist, Seele und Leib.

Bibeltage in Zavelstein

„Die 7 Sendschreiben – Die Gemeinde im Licht der Vergangenheit und Gegenwart“ mit Wolfgang Bühne. Das gepflegte „Haus Felsengrund“ liegt in den Ausläufern des schönen Nordschwarzwalds im malerischen Luftkurort Zavelstein in sonniger Höhenlage um 600m und bietet umfassende Erholung für Geist, Seele und Leib.

Rechts- und Steuerfragen für christliche Gemeinden

Viele Gemeinden, Missionswerke und andere christliche Einrichtungen sind in rechtlicher Hinsicht als gemeinnütziger Verein oder als Stiftung strukturiert. Für christliche Einrichtungen gilt daher der Rechtsrahmen des deutschen Zivil- und Steuerrechts. Das Seminar richtet sich an Christen, die im Vorstand christlicher Gemeinden und Einrichtungen Verantwortung tragen oder mit der Abwicklung der finanziellen Aufgaben befasst sind. Das Seminar wird zum einen über grundlegende Rechtsnormen des Vereinsrechts informieren. Zum anderen werden Neuregelungen des Steuerrechts für gemeinnützige Einrichtungen behandelt und aktuelle steuerliche Fragen aus der Praxis beantwortet. ORT: Christliche Gemeinde Manderbach, Fauleborn 10, 35685 Dillenburg DATUM: Samstag, 12. Juni 2021, 14.00 – 18.

Seelsorgeseminar: Konflikte

Herzenssache – Umgang mit Konflikten: Beziehungen sind herausfordernd. Ob in der Ehe, Familie oder in der Gemeinde: Stets leben Menschen mit unterschiedlicher Herkunft und Charakter zusammen und sollen lernen, miteinander auszukommen. Manchmal knistert es und Reibereien bleiben nicht aus. Dabei kann es vorkommen, dass sich ein handfester Konflikt entwickelt. In diesem Seminar beschäftigen wir uns mit der Frage, wie wir Konflikte aushalten und zu Gottes Ehre lösen können. Außerdem beschäftigen wir uns mit dem Thema Emotionen/Gefühle, da diese bei Konflikten eine große Rolle spielen. Neben den Vorträgen bleibt genügend Zeit für Freizeit.

Bibelbund-Konferenz in Rehe

Zum 12. Mal lädt der Bibelbund zu einer Konferenz mit Bibelarbeiten über das Buch Nehemia – „Nach Niederlagen aufstehen und neu beginnen – mit Gott mutig voran!“, Vorträgen und Seminaren ein. Die Konferenz bietet eine gute Gelegenheit, das Anliegen des Bibelbundes näher kennenzulernen: Ortsgemeinden zu fördern, biblisch gegründet und mündig zu bleiben angesichts der weltanschaulichen Herausforderungen unserer Zeit. Begegnungen mit Menschen, denen Gottes Wort wesentlich ist, können ermutigen und Orientierung geben. Verlängerungs bis 05.11.2021 möglich.

Wochenend-Bibelschule in Zavelstein

Neues Testament: „Praxistipps für geistliche Führungskräfte“ mit Mitarbeitern des Bibel-Center Breckerfeld. Das gepflegte „Haus Felsengrund“ liegt in den Ausläufern des schönen Nordschwarzwalds im malerischen Luftkurort Zavelstein in sonniger Höhenlage um 600m und bietet umfassende Erholung für Geist, Seele und Leib.

Staffelübergabe

Wie kann die Staffelübergabe in der Gemeinde gelingen? Was geschieht, wenn die Generation der Verantwortlichen einer Gemeinde in die Jahre kommt? Wie können Verantwortung und Aufgaben von Ältesten und Mitarbeitern einer neutestamentlichen Gemeinde in jüngere Hände gelegt werden, ohne dass es zu Spannungen unter den Geschwistern kommt? Wie geht man zudem mit Veränderungen in Gemeinden um? Was sind die variablen und was die festen Eckpunkte? Wie müsste die nächste Generation geschult und vorbereitet werden (Staffel-Training), damit sie die Gemeinde des lebendigen Gottes sicher weiterführen kann? Was sagt die Bibel, Gottes Wort, über den Plan Gottes mit seiner Gemeinde und was

Das Timotheus-Prinzip

Mentoring und Zweierschaft: Im 2. Timotheus 3,14 heißt es: „Du aber bleibe in dem, was du gelernt hast und wovon du überzeugt bist, da du weißt, von wem du gelernt hast …“. Timotheus wusste, von wem er gelernt hat. Von wem hast du gelernt? Und wem gibst du etwas weiter von dem, was du vom Herrn weißt und mit ihm erlebt hast? In vielen Gemeinden hat sich das „Timotheus-Prinzip“ gut bewährt – in einer zeitlich begrenzten Jüngerschafts- oder Zweierschaftsbeziehung voneinander lernen. Etwas weitergeben von dem Leben mit dem Herrn, geistliches Wachstum ein paar Monate begleiten und fördern.