Zwischenruf: Daumen hoch für Gemeindefreizeiten!

Mittlerweile sind es mehr als drei Jahrzehnte, dass ich in Gemeinden unterwegs bin. Es ist ein Privileg, so viele verschiedene Gemeindesituationen kennenzulernen, mit hunderten Glaubensgeschwistern Gemeinschaft zu haben und die Gastfreundschaft vieler Familien zu genießen.

Die Erwartungen, die Gemeinden an Besuche von Vollzeitlichen haben, sind nicht konstant. Es gibt immer gewisse Bewegungen. Die „klassischen Bibeltage“ im Sinne einer fortlaufenden Auslegung von Bibeltexten sind heute weniger gefragt als vor 20 Jahren. Zugenommen hat die Nachfrage nach konkreten Themen, bei denen die Gemeinden Lehrbedarf sehen, sie sich selbst nicht so sicher fühlen. Und zugenommen hat die Praxis, Gastreferenten zu Gemeindefreizeiten einzuladen. Schon seit Jahren bin ich in jedem Jahr bei sechs bis acht Gemeindefreizeiten dabei. Manche Gemeinden habe ich noch nie „zu Hause“ besucht, sondern kenne sie überhaupt nur von Gemeindefreizeiten.

Es gibt gute Gründe, die Erwartungen an Gemeindefreizeiten ziemlich hoch zu hängen. Es sind „Multifunktionszeiten“. Alle Generationen sind dabei. Es gibt genug Zeit, miteinander zu reden. Nicht nur mit denen, mit denen man sowieso intensiver im Gespräch ist. Man hat Muße für geistliche Themen und Zeit für Gespräche, die sich daraus ergeben. Und Raum für Gemeinschaft – was im normalen Gemeindeleben oft zu kurz kommt, denn eine Stunde nebeneinander zu sitzen ist noch kein Ausdruck wirklich gelebter Gemeinschaft. Und wann hat man im normalen Gemeindebetrieb schon einmal Zeit, gemeinsam oder in Gruppen zu spielen und zu lachen?

Ich könnte schwärmen. Die Termine der Gemeindefreizeiten meiner Heimatgemeinde sind unantastbare Zeiten. Keine noch so nette Einladung würde mich veranlassen, diesen Termin aus dem Kalender zu entfernen!

Mit Gastreferent oder eigenen Bibelarbeiten, weit weg oder im eigenen Gemeindehaus, drei Tage oder eine ganze Woche – Gemeindefreizeiten werden sehr unterschiedlich gestaltet. Wer stellt seine Erfahrungswerte, ToDo-Listen, Materialien oder Ideen anderen zur Verfügung, die sich vielleicht bisher nicht an solch eine Unternehmung herangetraut haben?

Was denkst du?

Felder mit * werden benötigt

Wer hat Himmel und Erde geschaffen? (vier Buchstaben)

Ihre Daten nutzen und speichern wir ausschließlich für die Beantwortung ihrer Anfrage im Kontaktformular. Eine Löschung ihrer Daten ist jederzeit möglich. Genauere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Kommentare sind geschlossen.