Evangelisation

Strami – Strandmission Ostsee 3

Kinderstunde – Freizeit – Gott erleben Du bist im Team mit jungen Christen ab 16 Jahre für Gott an der Kieler Bucht (Ostsee) unterwegs. Das erwartet dich: Mitarbeit bei den Kinderstunden auf dem Campingplatz, Teamandacht, Gestaltung der Gute-Nacht-Geschichte am Abend, Gestaltung eines Familienfestes, Durchführen eines Fußballtuniers auf dem Campingplatz und vieles mehr. Es bleibt auch Zeit für Gemeinschaft, Ausflüge, Baden, Fußball, Volleyball, Lagerfeuer u. v. m. Erfahrung in der Arbeit mit Kindern ist hilfreich, aber nicht zwingend erforderlich. Auch Einsteiger sind auf der Strami herzlich willkommen. Weitere Infos unter www.strami.de Strami-Vorbereitungsseminar: 26.05.

Strami – Strandmission Ostsee 4

Kinderstunde – Freizeit – Gott erleben Du bist im Team mit jungen Christen ab 16 Jahre für Gott an der Kieler Bucht (Ostsee) unterwegs. Das erwartet dich: Mitarbeit bei den Kinderstunden auf dem Campingplatz, Teamandacht, Gestaltung der Gute-Nacht-Geschichte am Abend, Gestaltung eines Familienfestes, Durchführen eines Fußballtuniers auf dem Campingplatz und vieles mehr. Es bleibt auch Zeit für Gemeinschaft, Ausflüge, Baden, Fußball, Volleyball, Lagerfeuer u. v. m. Erfahrung in der Arbeit mit Kindern ist hilfreich, aber nicht zwingend erforderlich. Auch Einsteiger sind auf der Strami herzlich willkommen. Weitere Infos unter www.strami.de Strami-Vorbereitungsseminar: 26.05.

Frauen-Wochenende

Zeit für Gott, für sich, für andere haben, gemeinsam aktiv und kreativ sein. Unter dem Thema „Beziehungen leben“ wollen wir uns von Debora Höfflin von der Bibel her zeigen lassen und miteinander darüber nachdenken, wie Kommunikation gelingt, wie ein guter Umgang mit Konflikten aussieht, wie Vergebung praktiziert werden kann. Das Wochenende ist auch sehr gut geeignet, um interessierten Frauen den Glauben näher zu bringen.

Strami – Strandmission Ostsee 1

Kinderstunde – Freizeit – Gott erleben Du bist im Team mit jungen Christen ab 16 Jahre für Gott an der Kieler Bucht (Ostsee) unterwegs. Das erwartet dich: Mitarbeit bei den Kinderstunden auf dem Campingplatz, Teamandacht, Gestaltung der Gute-Nacht-Geschichte am Abend, Gestaltung eines Familienfestes, Durchführen eines Fußballtuniers auf dem Campingplatz und vieles mehr. Es bleibt auch Zeit für Gemeinschaft, Ausflüge, Baden, Fußball, Volleyball, Lagerfeuer u. v. m. Erfahrung in der Arbeit mit Kindern ist hilfreich, aber nicht zwingend erforderlich. Auch Einsteiger sind auf der Strami herzlich willkommen. Weitere Infos unter www.strami.de Strami-Vorbereitungsseminar: 26.05.

Strami – Strandmission Ostsee 2

Kinderstunde – Freizeit – Gott erleben Du bist im Team mit jungen Christen ab 16 Jahre für Gott an der Kieler Bucht (Ostsee) unterwegs. Das erwartet dich: Mitarbeit bei den Kinderstunden auf dem Campingplatz, Teamandacht, Gestaltung der Gute-Nacht-Geschichte am Abend, Gestaltung eines Familienfestes, Durchführen eines Fußballtuniers auf dem Campingplatz und vieles mehr. Es bleibt auch Zeit für Gemeinschaft, Ausflüge, Baden, Fußball, Volleyball, Lagerfeuer u. v. m. Erfahrung in der Arbeit mit Kindern ist hilfreich, aber nicht zwingend erforderlich. Auch Einsteiger sind auf der Strami herzlich willkommen. Weitere Infos unter www.strami.de Strami-Vorbereitungsseminar: 26.05.

Urlaubs- und Missionscamp Usedom

Zwei Wochen, die dein Leben prägen Du hast Lust auf zwei Wochen perfekte Mischung aus Chillen und Herausforderung? Dann bist du hier richtig. Nach dem Frühstück bekommst du guten Input, der dich herausfordert und überdenkst gemeinsam mit Gott dein Leben. An manchen Tagen chillst du nachmittags am Strand, badest in der Ostsee oder gehst beim Beachvolleyball richtig ab. An anderen Tagen entdeckst du bei missionarischen Einsätzen deine Gaben und erlebst, wie Gott dich gebraucht um von Jesus weiter zu sagen. Den Abend lässt du in entspannter Atmosphäre mit coolen Leuten ausklingen.

Unter allen Umständen

Ein Mann, der weiß, dass er bald sterben muss, überlegt, dass er wenigstens eine Sache auf die letzte Reise mitnehmen will. So steckt er einen Goldbarren in eine Tasche. An der Himmelspforte bittet Petrus den Mann, die Tasche zu öffnen. Der tut das, Petrus schaut hinein und gibt sich irritiert: „Du bringst Straßenpflaster mit?“ - Es gibt Dinge, die sind wichtiger als Gold, das sollte man lernen, bevor das Haar silbern wird. Was ist mehr wert als Gold? Das teure Evangelium, die Gute Nachricht von Jesus Christus. Diese Nachricht schreibt Paulus. Und wenn er es nicht mitteilte, würde man es kaum glauben: Der Schreibtisch, von dem aus er schreibt, steht in einer Gefängniszelle. Das Licht ist schummrig, die Luft stickig, die Lebensqualität erbärmlich...

Stadtteiltreff S48 in Wuppertal

Im April 2011 öffnete der Stadtteiltreff S48 in Wuppertal-Langerfeld seine Türen. Als ein Ort der Begegnung und des Miteinanders will der S48 offene Türen bieten für alle - egal, wie alt oder jung, groß oder klein, gut gelaunt, traurig oder besorgt ... Eine christliche Gemeinde in Wuppertal hat ein Herz für die Menschen ihrer Stadt und entwickelt den Stadtteiltreff mit Angeboten für ganz verschiedene Zielgruppen. Im Interview berichtet Martin Homberg von ihren Erfahrungen und ermutigt zur Nachahmung.

#malangenommen, wir wären für Jesus unterwegs

#malangenommen, es gibt Gott? #malangenommen, Jesus liebt dich? #malangenommen, Gott will dir Sinn und Ziel schenken.... #malangenommen ist eine Kampagne von 365Steps und dem Life is more-Team. Sie findet „online“ (Facebook, Instagram, usw.) und „in echt“ (mit Missionseinsätzen) statt und bringt Teenager, Jugendliche und junge Erwachsene oder ganze Jugendgruppen zusammen, damit sie sich gegenseitig ermutigen und motivieren, ihren eigenen Glauben zu teilen und von Jesus zu reden...

Bibel lesen mit Bekannten

In der Bibel lesen kann man nicht nur mit Kindern Gottes. Auch Menschen, die noch ohne Gott durch’s Leben gehen, können im Wort Gottes Wahrheit über ihn und sich selber entdecken. Für viele wurde das ihr Weg zum Leben. Das war eins der größten Aha-Erlebnisse unserer Zeit beim TMG (Training für Mitarbeiter im Gemeindebau) in Salzburg damals. Seither tun wir das immer wieder gerne. Meine Frau und ich sind beide nicht „die großen Evangelisten“. Aber wir haben Freunde, die noch nicht mit Jesus leben. Einige von denen bekamen im Lauf der Zeit Interesse an diesem „dicken Buch“.